Fallschirme

Die Lerngruppe G/ Sawhney hat von dem Mäuserich Pit erfahren. Der wurde durch ein großes Unwetter auf einen hohen Berg geweht. Er muss wieder nach Hause. Dies befindet sich ganz unten im Tal. Dort kommt er alleine nicht hin.
Da sich die Lerngruppe G/ Swahney gerade mit dem Thema Luft beschäftigt, beschlossen alle, Pit zu helfen. Sie wollten einen Fallschirm bauen.
Zuerst überlegten die Schülerinnen und Schüler, was wichtig für einen guten Fallschirm ist. Dann wurden Baupläne entworfen, Ideen getestet und zusammen beratschlagt. Aus Tüten, Bändern und Joghurtbechern sind schließlich tolle Fallschirme entstanden. Damit konnte Pit sogar sicher aus dem ersten Stock unten auf dem Schulhof landen.

Ausflug zur DASA

Am 14.03 fuhren die Projektschüler/innen und die Projektleiter/innen mit einem Doppeldeckerbus nach Dortmund zur DASA.

Die DASA ist Deutschlands größte Arbeitswelt Ausstellung mit Erlebnissen rund um die Welt der Arbeit: Gestern, heute und morgen. Von der Vergangenheit, von der Gegenwart und der Zukunft. (https://www.dasa-dortmund.de/)

Inszenierungen, Filme, Multimedia-Programme und technische Objekte luden zum Entdecken, Sehen, Hören, Anfassen und Erleben ein. So konnten sie zum Beispiel

Rollstuhl-Basketballturnier

Zum 31. Mal nahm die Anne-Frank-Schule am landesübergreifenden Rollstuhl-Basketballturnier der norddeutschen Förderschulen KME teil. Ausrichter des Turniers war erstmalig die Wartbergschule in Osterode. Das Osnabrücker Team startete in der B-Klasse, in der 12 Mannschaften gemeldet waren. Unsere Mannschaft spielte ein hervorragendes Turnier und erreichte am Ende den 2. Platz hinter Braunschweig. Voller Stolz trat das Team, betreut von Herrn Becker und Herrn Woida, mit einem verdienten Pokal die Heimreise aus dem Harz an.

Herzlichen Glückwunsch !

(Weitere Infos und Fotos hier)

Jugend trainiert für Paralympics

Der Landesentscheid „Jugend trainiert für Paralympics“ Tischtennis fand dieses Jahr gemeinsam mit dem Landesentscheid „ Jugend trainiert für Olympia“ in der Gesamtschule Schinkel in Osnabrück statt. Bei den Paralympics waren die Förderschulen KME aus Göttingen, Hildesheim, Wolfsburg und Osnabrück am Start. Die Anne Frank Schule trat mit Finn Thünenkötter, Leon Rogge, Aaron Zörner, Moritz Beermann und Maximilian Nienhüser an. Die Jungs machten ihre Sache richtig gut und belegten am Ende Platz 3 hinter den Spitzenteams aus Göttingen und Hildesheim. Wir gratulieren !

Weitere Infos und Fotos auf der Seite des BSN !

Ganztägige Dienstbesprechung

Heute hat sich unser gesamtes Kollegium zum Thema "Kindeswohlgefährdung" weitergebildet. Nach einem Eingangsreferat von Frau Alte-Bornholt (Kinderschutzkoordinatorin der Stadt Osnabrück) und Frau de Vries vom Kinderschutzbund zu den rechtlichen Grundlagen ging es in die Praxis. Frau Plassmeyer vom Fachdienst Jugend des Landkreises Osnabrück stellte den "Fall" Pippi Langstrumpf zur Diskussion und das Kollegium erarbeitete in Kleingruppen Risiken und Ressourcen hinsichtlich einer Kindeswohlgefährdung. Nach einer kulinarischen Mittagspause wurden vier exemplarische Fachberatungen durchgeführt und diskutiert. Unterstützt haben uns dabei auch noch Frau Westermann (Bistum Osnabrück),  Frau Strathmann (AWO Osnabrück) und Frau Möhlenkamp (Diakonie Osnabrück). Wir möchten uns an dieser Stelle auch noch einmal bei allen Referentinnen für einen sehr kurzweiligen und informativen Tag bedanken. Auch den Eltern und Erziehungsberechtigten danken wir für ihr Verständnis, dass hierfür ihre Kinder einen Tag schulfrei hatten.

Seite 5 von 34

Zum Seitenanfang