Aktuelle Seite: StartÜber UnsÜber Uns

Aktuelle Terminänderung!!

Aus organisatorischen Gründen findet das Spiel- und Sportfest jetzt am Dienstag, den 20.06. statt !! (nicht mehr Montag, den 19.06.). Wir bitten die kurzfristige Änderung zu entschuldigen !

Über Uns

Großer Rundgang durch die Anne-Frank-Schule

Die Anne-Frank-Schule ist eine überregionale Förderschule (Stadt und Landkreis Osnabrück) für Schülerinnen und Schüler mit wesentlichem sonderpädagogischen Förderbedarf im Schwerpunkt der körperlichen und motorischen Entwicklung.

Wie alle Kinder und Jugendlichen haben auch unsere Schülerinnen und Schüler der Schule – unabhängig von Art und Schwere ihrer jeweiligen Behinderung – „das Recht auf eine ihren persönlichen Möglichkeiten entsprechende schulische Bildung und Erziehung“ [1].


Die Förderschule für Körperliche und Motorische Entwicklung orientiert sich in ihrer Arbeit an den Erziehungszielen der allgemeinen Schulen; „darüber hinaus hat sie eigenständige Bildungsaufgaben zu erfüllen, die sich aus der Lebenswirklichkeit und dem zukünftigen Leben der Kinder und Jugendlichen mit körperlichen und motorischen Beeinträchtigungen ergeben“[2].

„Sonderpädagogische Förderung soll somit ... zu einer verantwortlichen Gestaltung des erschwerten Lebens und zur Wahrnehmung von Rechten und Pflichten in der Gesellschaft befähigen“[3].

Wir sind zuständig für:

- die Unterrichtung und Erziehung von Schülerinnen   und Schülern in unserer Schule;

- die Unterstützung zielgleicher Integration durch   Mobile Dienste in den allgemeinen Schulen;

- Beratung in den allgemeinen Schulen (Eltern,   Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler).

In der Anne-Frank-Schule selbst werden z.Zt. 208 Schülerinnen und Schüler unterrichtet. Die Schule hat 26 Lerngruppen (Stand August 2010).

Die Schülerinnen und Schüler werden in Lerngruppen von ca. 8 - 12 Kindern unterrichtet. Dabei wird nach den Curricularen Vorgaben der Grundschule und der Hauptschule, der Förderschule Schwerpunkt Lernen sowie der Förderschule Schwerpunkt Geistige Entwicklung gearbeitet.

Am Ende der Schulzeit (in der Regel nach der neunten Klasse) kann ein Abschluss der Förderschule Schwerpunkt Lernen oder der Hauptschule erreicht werden.

Die Schule ist als Ganztagsschule konzipiert. Der Unterricht beginnt um 8:00 Uhr und endet um 15:10 Uhr[4]. Die Schüler können am gemeinsamen Schulessen teilnehmen.

Parallel zum Unterricht gibt es verschiedene therapeutische Angebote: Physiotherapie, Sprachtherapie, Ergotherapie, Motopädie, heilpädagogisches Reiten und Voltigieren.


[1] Empfehlungen der KMK zum Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung vom 20.03.1998 Abs. 1.1.

[2] ebenda

[3] ebenda

[4] am Freitag um 11:35 Uhr

Zum Seitenanfang